d
c
e
© anjazwei.de
Isabel Kreitz

Isabel Kreitz besuchte die Fachhochschule für Gestaltung in Hamburg und die Parsons School in New York. Seit dem zeichnet sie Comics, vom Zeitungsstrip bis zur Graphic Novel.

Bereits 1996 setzte sie Uwe Timms Roman »Die Entdeckung der Currywurst« als Comic um. Neben ihren eigenen Geschichten wie »Die Sache mit Sorge«, für die sie 2008 den Sondermann-Preis der Frankfurter Buchmesse erhielt, schuf sie Comicadaptionen verschiedener Erich-Kästner-Werke und wurde für »Der 35. Mai« im selben Jahr mit dem Max-und-Moritz-Preis geehrt. Ihre Graphic Novel "Haarmann" (Szenario Peer Meter) bekam 2011 den Sondermann-Preis für den besten deutschen Comic, und schließlich wurde Isabel Kreitz 2012 mit dem Max-und-Moritz-Preis als "Bester deutscher Zeichner" ausgezeichnet.

Weitere Informationen: http://isakreitz.de/

HG
Auszeichnungen
  • Nominiert für den Max und Moritz-Preis 2008 (Bester deutschsprachiger Comic-Künstler)

  • Nominiert für den Max und Moritz-Preis 2000 (Bester deutschsprachiger Comic-Künstler)

  • Nominierung Sondermann-Preis: Kategorie Comic national

  • PENG! - Münchener Comicpreis: Bester deutscher Comic

  • Max und Moritz-Preis 2012 (Bester deutschsprachiger Comic-Künstler)

  • Coverpreis 2013 der Jury der Jungen Leser

  • Nominiert für den Max und Moritz-Preis 2012

Willkommen bei Carlsen! Wir verwenden Cookies, um die Inhalte unserer Webseite sinnvoller zu gestalten, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren. Weitere Informationen findest du in unserer Datenschutzerklärung.
Nach oben