d
c
e

Sommerfinsternis (ePub)

3
3,99 € inkl. MwSt.
Lieferbar
Teilen
HG
Gratis-Lieferung ab 5€
Lieferung ab 1-3 Werktagen in Deutschland
Vorbestellung möglich
Geschenke-Service
 
Inhalt

**Ein Roman, der alle Mädchenträume auf einmal erfüllt**
Plätschernde Brunnen, funkelnde Kronleuchter, rauschende Bälle und Schränke voller Designerkleider. Schon als das amerikanische Kleinstadtmädchen Lily völlig unerwartet ein Kunststipendium angeboten bekommt, kann sie es kaum glauben, aber die Räumlichkeiten der italienischen Accademia D'Aleardi verschlagen ihr geradezu den Atem. Schnell rutscht sie in die It-Clique der akademischen High Society hinein und wird nicht nur von einem, sondern gleich zwei verboten gutaussehenden Jungen hofiert. Doch dann spielt ihr jemand ein uraltes Tagebuch zu, das von der tragischen Geschichte der schönen Natascia erzählt, und plötzlich sieht sie die Gesellschaft um sich herum und sogar ihre eigene Familie in einem ganz anderen Licht…

//Textauszug:
Ash zog feixend eine Augenbraue hoch und schien gerade antworten zu wollen, als plötzlich eine kühle Stimme erklang: »Nun, Ashton, verwirrst du wieder mal die Neuankömmlinge?« Ich drehte mich um – und die Zeit schien stillzustehen. Plötzlich nahm ich das Gläserklirren und die Musik nur noch wie durch eine Wand aus weicher Watte wahr. Vor mir stand der umwerfendste junge Mann, den ich je gesehen hatte. Er hatte helle Haut, ebenso makellos wie die von Viona, ein edles, ebenmäßig geschnittenes Gesicht, glänzendes schwarzes Haar und die vermutlich schönsten Augen der Welt. Sie waren tiefblau wie der Himmel um Mitternacht. Geheimnisvolle silbrige Funken tanzten darin - als seien Sterne darin explodiert. Er war groß und schlank, mit Muskeln an den richtigen Stellen. Das konnte ich sogar unter seinem perfekt sitzenden Smoking erkennen. Ich versank in diesen Mitternachtsaugen, bis Ashs gelangweilte Stimme mich aus meiner Trance weckte. »Sieh an, wer auch da ist. Raphael Iulian Rizea. Alter osteuropäischer Adel.«//

Details
D: 3,99 € A: 3,99 €
Seiten 274
Alter ab 14 Jahren
 
ISBN 978-3-646-60173-2
Bewertungen & Kommentare
Jetzt selbst bewerten & kommentieren
RaminaLara
30.05.2016 09:27
Meine Meinung: Schon das in Gold und Brauntönen gestaltete Cover macht einen edlen und romantischen Eindruck. Zur Handlung des Buches kann man ohne zu viel zu spoilern leider nicht so viel sagen, da es viele unerwartete Wendungen gibt aber ich kann so viel sagen: Ihr werdet überrascht und begeistert sein! Die Kulisse des Buches ist atemberaubend und Catherina Blaine beschreibt die Hauptkulisse, also eine italienische Insel und die prunkvolle Accademia sehr lebhaft und authentisch. Die Charaktere hingegen bleiben teils etwas oberflächlich. Deren Gefühle werden zwar beschrieben, jedoch nicht ausführlich genug.Das liegt denke ich hauptsächlich daran, dass viele Handlungen in kurzer Zeit geschehen und das ohne viel Beschreibung dazwischen.Aber das Buch hat mich trotzdem sehr überzeugt, nicht zuletzt wegen der wunderschönen Liebesgeschichte die sich im Laufe der Geschichte zwischen Lily und einem der geheimnisvollen Accademia Bewohnern entwickelt. Ich kann das Buch nur wärmstens empfehlen.
Sine-liebt Bücher
04.02.2016 20:24
Fazit: Ein gutes Debüt der Autorin, die einen wundervollen Schreibstil hat und eine interessante Story gebastelt hat. Die Charaktere wirken authentisch, nur die Story ist mir am Anfang etwas zu oberflächig und am Ende zu schnell. Aber es ist ein guter Anfang und ich denke, im nächsten Teil wird es besser werden. Da ich so viel Spaß mit dem Buch hatte, werde ich auf jeden Fall Band II auch noch lesen wollen. Weiter gehts auf: http://buecherblumen.blogspot.de/2016/02/sommerfinsternis-von-catherina-blaine.html
Artemis98
17.10.2015 16:28
Lily bekommt ein Stipendium, obwohl sie sich nicht mal an der italienischen Accademia D'Aleardi beworben hat. (Sehr seltsam!) Mehrere Monate soll sie hier einen Kunstkurs belegen. Dass mit der Schule etwas ganz und gar nicht stimmt, merkt Lily gleich an ihrem ersten Tag. Die Bewohner sind alle steinreich und übernatürlich schön. Zudem strahlen sie eine eigene Art von Kälte aus, die Lily zu dem Zeitpunkt nicht benennen kann. Der Einzige, den man als „normal“ bezeichnen kann, ist Raphael. Lily freundet sich schnell mit ihm an und sie werden ein Paar. Immer tiefer dringt Lily in die Geheimnisse der Accademia ein, aber bevor sie ganz begreifen kann, was hier vor sich geht, ist es längst schon zu spät. Oder etwa nicht? Wird Lily sich gegen die drohende Gefahr mit Vampirzähnen stellen können? Fazit: 5/5 Sternen. Ich hoffe sehr, dass es eine Fortsetzung gibt! Die Geschichte hat noch so viel Potenzial, dass es schade wäre, wenn Catherina aufhören würde zu schreiben.:)
Nach oben