d
c
e
Suche verfeinern

71 Ergebnisse

Penelope Bagieu wurde 1982 als Tochter korsischer und baskischer Eltern geboren, und studierte an der Ecole nationale supérieure des Arts Décoratifs, wo sie sich auf Multimedia und Animation spezialisierte.

Larissa Bertonasco, geboren 1972 in Heilbronn, studierte ein paar Semester Italienisch und Kunstgeschichte in Siena und Hamburg, anschließend Illustration an der Armgartstrasse, heute HAW Hamburg, Department Design.

Boulet, 1975 geboren, beginnt zunächst im Magazin TCHÔ!

Émile Bravo wurde 1964 in Paris geboren und debütierte 1988 als Comic-Künstler. Bereits 1990 begann die Zusammenarbeit mit dem Autor Jean Regnaud, mit dem u.a. die Serie »Aleksis Strogonov« und »Meine Mutter ist in Amerika...

Der italienische Illustrator Thomas Campi lebt heute in Sydney, Australien. Seine Graphic Novels wurden bereits mehrfach ausgezeichnet, u.a. in Frankreich, Belgien und den USA.

Glen Chapron, geboren 1982 in der Bretagne, studierte Gravur und Radierung an der Ecole Estienne Paris und danach Illustration an der Kunsthochschule Strasbourg.

Pierre Christin, geboren 1938 in Paris, Hochschullehrer, Schriftsteller und Journalist, gehört zu den profiliertesten und engagiertesten Comic-Autoren Europas.

Alexandre Clérisse, geboren 1980, gehörte schon als Jugendlicher einer Gruppe an, die Comics und Musik zusammen machte.

Ernie Colón, geboren in Puerto Rico und aufgewachsen in den USA, begann seine Karriere in den späten 60ern.

Tobi Dahmen (1971) studierte Visuelle Kommunikation in Düsseldorf. Heute lebt er in Utrecht und arbeitet als Comic-Zeichner und Illustrator für Presse, Werbung und Web. 2007 erhielt er den ICOM-Award für den besten Shortcomic.

Loïc Dauvillier wurde 1971 in Cambrai/Frankreich geboren. Seit 2004 arbeitet er als Szenarist für verschiedenste Zeichner und Verlage.

Will Eisner (1917 - 2005) war der »große alte Mann« des Comics. Als in den 1930er-Jahren in den USA die Comic-Hefte aufkamen, zeichnete er verschiedene Serien.

Nach oben