d
c
e

Wave and Smile (Hardcover)

1
24,90 € inkl. MwSt.
Lieferbar
Teilen
HG
Gratis-Lieferung ab 5€
Lieferung ab 1-3 Werktagen in Deutschland
Vorbestellung möglich
Geschenke-Service
 
Inhalt

Mit Arne Jysch wendet sich der erste deutsche Zeichner dem Thema Afghanistan zu. Gekonnt erzählt und inszeniert er eine spannende Geschichte in den Wirren des Bundeswehreinsatzes, die von Freundschaft und Verantwortung handelt. Gleichzeitig vermittelt Arne Jysch dem Leser eine wirklichkeitsgetreue Darstellung des Alltags in diesem fremden Land und was es für einen deutschen Soldaten heißt, dort Dienst zu tun. Das alles schafft er, ohne ideologisch oder belehrend zu sein. Es ist einfach nur - spannend.

Details
D: 24,90 € A: 25,60 €
Größe 17,30 x 24,50 cm
Seiten 200
Alter ab 14 Jahren
 
ISBN 978-3-551-73053-4

Pres­se­stim­men

"gezeichnet mit großer Liebe zum Detail"

Y Das Magazin der Bundeswehr - August

"Die Zeichnungen von Arne Jysch vermitteln mehr Einsatzrealität als so mancher Dokumentarfilm. "

Bundeswehr.de -

"Nicht nur für Soldaten ist Wave and Smile eine lohnende Lektüre."

Deutschlandfunk -

"Arne Jysch ist ein großer Wurf gelungen."

DER TAGESSPIEGEL -

Bewertungen & Kommentare
Jetzt selbst bewerten & kommentieren
Kuroi chi
20.07.2012 18:00
Beeindruckt zeigt sich Tim Neshitov vom Afghanistan-Comic des Berliner Zeichners Arne Jysch und wagt die Prognose, dass "Wave and Smile" später mal zur "kulturwissenschaftlichen Analyse" des Krieges herangezogen werden wird. Über den Bundeswehr-Einsatz der Isaf in Afghanistan ist dies der erste Comic, stellt der Rezensent fest, der besonders die zurückhaltende Aquarellfarbgebung als eindrücklich lobt. Jysch erzählt die Geschichten von Hauptmann Menger, Hauptfeldwebel Marco und der Journalistin Anna, die 2009 in Afghanistan im Einsatz sind. Dafür ist der Zeichner zwar nicht selbst nach Afghanistan gefahren, er hat aber Soldaten und Exilafghanen befragt, weiß Neshitov. Ich habe es heute gelesen - ich war begeistert !. Die Situation der in Afghanistan stationierten Soldaten kommt sehr real rüber. Wenn das so ist, wie in dem Buch beschrieben, dann bin ich froh, dass ich verweigert habe. Kann die Graphic Novel nur weiterempfehlen! Das Gratis-Comic-Tag-Heft hat sein Ziel erreicht. Interview von Arne Jysch über sein Comic : http://www.dradio.de/dkultur/sendungen/thema/1813217/
Nach oben