d
c
e

Wenn das Handy zur Falle wird

Carlsen Clips: Immer on (Taschenbuch)

1
Gehört zur Serie: Carlsen Clips
4,99 € inkl. MwSt.
Lieferbar
Teilen
HG
Gratis-Lieferung ab 5€
Lieferung ab 1-3 Werktagen in Deutschland
Vorbestellung möglich
Geschenke-Service
 
Inhalt

Luna fühlt sich durchschnittlich. Sie wäre gern so schlau, hübsch oder musikalisch wie ihre Freundinnen. Als sie ungefragt ein Video von Sarah auf eine Musik-Plattform stellt, kommt es zum Streit in der Clique. Luna versteht nicht, warum Sarah ihr Talent nicht zeigt, und fängt an eigene Clips zu posten. Doch die erhofften Follower bleiben aus. Immer wilder werden Lunas Aktionen, immer länger hängt sie am Handy, immer mehr verliert sie den Überblick. Und den Kontakt zu ihren Freundinnen. Gibt es da noch einen Ausweg? --- Unterhaltsam und aktuell: Eine Geschichte über Freundschaft, Social Media und smarte Handys. ---  

Details
D: 4,99 € A: 5,20 €
Größe 12,00 x 18,70 cm
Seiten 112
Alter ab 13 Jahren
 
ISBN 978-3-551-31763-6
Bewertungen & Kommentare
Jetzt selbst bewerten & kommentieren
Lales Bücherwelt
07.02.2019 11:01
Luna ist eine starke Protagonistin, die ihrem Wunsch nach mehr Beachtung gleich zu Beginn, Ausdruck verleiht. Über einfache Vergleiche und ihrer Selbstzweifel, erweckt sie das Interesse des Lesers, der sich ihr zugeneigt fühlt. Sie ist eine Figur, die besonders jungen Lesern die Möglichkeit gibt, sich mit ihr zu identifizieren. Die Konstellation der Freundinnen Clique wirkte auch mich eher wenig überzeugend, da es zu gestellt und naiv rüber kam. Trotzdem ist der springende Punkt klar herausgestellt. Das Ende der Geschichte sehe ich etwas zwiespaltig, einerseits finde ich die Thematisierung der Handysucht und der Psychotherapie sehr gut und wichtig, allerdings kam mir auch das teilweise zu gestellt vor. Eine kurze und eindrucksvolle Geschichte, die für die heutige Zeit nicht aktueller sein könnte, über den Wunsch des Gesehen-werdens und die Tücken von Handy und Social Media. Meiner Ansicht nach, kann das Thema nicht genug bearbeitet werden.
Nach oben