d
c
e

Armut betrifft viel zu viele Menschen - warum ist das so?

Armut (Softcover)

Schüler fragen nach
0
14,99 € inkl. MwSt.
Lieferbar
Teilen
HG
Gratis-Lieferung ab 5€
Lieferung ab 1-3 Werktagen in Deutschland
Vorbestellung möglich
Geschenke-Service
 
Inhalt

Armut betrifft viel zu viele Menschen. Das wissen auch Kinder und Jugendliche und sie haben Fragen: Sind reiche Menschen immer glücklich und Arme immer traurig? Warum werden Wohnungen immer teurer? Kann man Armut verhindern?
Die Autorin und Illustratorin Jutta Bauer hat Kinderfragen gesammelt und versucht, Antworten zu bekommen. Politiker, Wirtschaftswissenschaftler, Philosophen, Vertreter der Kirchen, Ärzte, Engagierte, Reiche und Arme haben ihr Wissen und ihre Meinungen beigesteuert: Die Wirtschaftswissenschaftler Prof. Christoph Butterwegge und Prof. Michael Hüther, Bischof Franz-Josef Overbeck, der Musiker Samy Deluxe, der Basketball-Profi Dirk Nowitzki, der Kinderpsychiater Prof. Michael Schulte-Markwort, einige Verkäufer eines Straßenmagazins und viele andere sind dabei.
Ein wichtiges Thema - endlich für Kinder aufbereitet.
Das Buch hat es auf die Shortlist der "Schönsten deutschen Bücher 2018" der Stiftung Buchkunst geschafft!

Details
D: 14,99 € A: 15,50 €
Größe 14,80 x 21,00 cm
Seiten 160
Alter ab 10 Jahren
 
ISBN 978-3-551-25116-9

Pres­se­stim­men

"Als Grundlage einer Auseinandersetzung mit Armut [...] für einzelne LeserInnen wie für den Unterricht bestens geeignet."

1000 und 1 Buch - Das Magazin für Kinder- und Jugendliteratur -

"Sie stellte Reichen und Armen Fragen von Schülern und machte daraus ein spannendes Buch."

DER TAGESSPIEGEL -

"Jutta Bauer ist es gelungen [...] das Thema Armut elegant, vielseitig und kenntnisreich einzukreisen."

eselsohr - Januar (2018)

"Kinder stellen kluge, einfache Fragen [...] und Jutta Bauer zeichnet daraus ein intelligentes, lesenswertes Buch"

Hamburger Abendblatt -

"So gibt es interessante Antworten aus ganz verschiedenen Blickwinkeln und dazu viele tolle Bilder."

Ostthüringer Zeitung -

"Ein toll erklärtes und verständliches Buch zum Thema Armut"

Flensburger Tageblatt -

Bewertungen & Kommentare

Noch kein Kommentar vorhanden.

Jetzt selbst bewerten & kommentieren
Nach oben