d
c
e

DATENSCHUTZ & Einwilligung für das Kommentieren auf der Website des Carlsen Verlags m.carlsen.de

Die Carlsen Verlag GmbH, Völckersstraße 14-20, 22765 Hamburg, info(at)carlsen.de verarbeitet Deine personenbezogenen Daten (Name, Email, Kommentar) zum Zwecke des Kommentierens einzelner Bücher oder Blogartikel und zur Marktforschung (Analyse des Inhalts). Rechtsgrundlage hierfür ist Deine Einwilligung gemäß Art 6I a), 7, EU DSGVO, sowie § 7 II Nr.3, UWG.
Bist Du noch nicht 16 Jahre alt, muss zwingend eine Einwilligung Deiner Eltern / Vormund vorliegen. Du selbst kannst in diesem Fall keine rechtsgültige Einwilligung abgeben. Wenn Du ein Konto einrichtest, musst Du die E-Mail-Adresse Deiner Eltern verwenden. Diese E-Mail-Adresse muss Deinen Eltern klar zugeordnet werden können. Bitte Deine Eltern, Deine Registrierung für Dich abzuschließen und somit zu bestätigen, dass sie mit Deiner Anmeldung einverstanden sind.
Mit der Eingabe Deiner personenbezogenen Daten bestätigst Du, dass Du die Kommentarfunktion auf unserer Seite öffentlich nutzen möchtest. Deine Daten werden in unserem CMS Drupal gespeichert. Eine sonstige Übermittlung z.B. in andere Länder findet nicht statt.
Sollte das kommentierte Werk nicht mehr lieferbar sein bzw. der Blogartikel gelöscht werden, ist auch Dein Kommentar nicht mehr öffentlich sichtbar.
Wir behalten uns vor, Kommentare zu prüfen, zu editieren und gegebenenfalls zu löschen.
Deine Daten werden nur solange gespeichert, wie Du es wünschst. Du haben das Recht auf Auskunft, auf Berichtigung, auf Löschung, auf Einschränkung der Verarbeitung, ein Widerspruchsrecht, ein Recht auf Datenübertragbarkeit, sowie ein Recht auf Widerruf Deiner Einwilligung. Im Falle eines Widerrufs wird Dein Kommentar von uns umgehend gelöscht. Nimm in diesen Fällen am besten über E-Mail, online-service(at)carlsen.de, Kontakt zu uns auf. Du kannst uns aber auch einen Brief schicken. Du erhältst nach Eingang umgehend eine Rückmeldung. Dir steht, sofern Du der Meinung bist, dass wir Deine personenbezogenen Daten nicht ordnungsgemäß verarbeiten, ein Beschwerderecht bei einer Aufsichtsbehörde zu. Bei weiteren Fragen wende Dich gerne an unseren Datenschutzbeauftragten, Du unter datenschutz(at)carlsen.de erreichst.

7
Nja Sve
27.06.2018 08:40
Nur drei Worte von Becky Albertalli ist ein Jugendbuch mit sehr wichtigem Thema. Homosexualität wird in der Realität leider viel zu oft noch als Tabuthema behandelt. Dieses Buch macht allen Mut, frei ihre Gefühle einzugestehen, sich so zu aktzeptieren wie man ist und Toleranz zu leben, wo sie eigentlich eine Selbstverständlichkeit sein sollte. Ein Jugendbuch, das mich vollends in seinen Bann gezogen hat und mich absolut begeistern konnte! https://pantaubooks.wordpress.com/
Caesy
08.04.2018 14:21
Das Buch wurde mir von einer Freundin empfohlen und ich muss wirklich sagen das es sich gelohnt hat. Man kann sich in die Situation von Simon hineinversetzen und sie ist auch glaubwürdig und gut ausgearbeitet. Man fiebert mit ihm mit und sucht automatisch mit nach Blue. Ich war und bin sehr begeistert von dem Buch.
Buch Versum
12.02.2018 16:18
Ich hab mich sehr auf das Buch gefreut, hatte schon vorab einige Infos und war voller Tatendrang beim Lesen. Dies war recht leicht, man wird sofort in Simones Welt gezogen. Er ist so ein netter und sympathischer junger Mann, der über sich heraus ragt. Besonders mit der erschreckenden Nachricht, die online gestellt wurden ist, geht er sehr gut um und zeigt sich offen zu seiner Homosexualität. Ein Coming out ist etwas wichtiges, dazu sollte man selbst bereit sein und nicht von jemand anderen dazu gezwungen werden. Diese Begebenheit ist einfach unverschämt, aber Simone zeigt uns wie man mit einer solchen schlechten Situation am besten umgehen kann. Überraschender & starker junger Mann, der einen sein Gefühlschaos ehrlich & voller Zuversicht offen legt. Sehr angetan war Ich aber auch von seinen Freunden und seiner Familie, die mit der Nachricht sehr gut umgehen und ihm halt geben!
Mietzes Bücherecke
13.05.2016 14:24
Eine wunderbare jugendliche Liebesgeschichte zwischen zwei absolut sympathische Jungs bei der überhaupt nicht der LGBT-Aspekt im Vordergrund stand. Ein Wohlfühlbuch das es geschafft hat mich schmachtend in meine Sofaecke zu fesseln wo ich zusammen mit Simon versucht habe das Rätsel um Blue zu lüften. Ein Highlight sowohl für alle Fans des Genres, als auch für jeglichen Liebhaber süßer Liebesgeschichten. Komplette Rezi hier: http://cat-buecher-welt.blogspot.de/2016/05/rezi-nur-drei-worte-von-becky-albertalli.html
Bucher_Herz
21.03.2016 19:18
Dieses Buch hat mich so mitgerissen, verzaubert und gefesselt, dass ich am Ende gar nicht mehr aufhören konnte zu Lesen, es hat mir ein dauer grinsen ins Gesicht gezaubert, dass ich selbst jetzt noch nicht abgelegt habe, obwohl ich es schon vor einer Stunde beendet habe. Ich habe mich so wohl Gefühlt, die Charaktere sind alle ganz besonders und ich hatte das Gefühl, als würde ich diese schon sehr sehr viele Jahre kennen. Am Ende war ich dann sehr Traurig, dass es jetzt schon zu Ende ist.
Koriko
03.03.2016 10:14
„Nur drei Worte“ ist ein wundervoller, sehr authentischer Coming-of-Age Roman, der durch realistische Charaktere und eine stilistisch ansprechende Umsetzung besticht. Becky Albertallis Debüt bietet inhaltlich zwar nichts Neues, doch das stört nicht, da man mit den Charakteren mitfiebern kann und gerade Simon schnell ins Herz schließt. Wer Jugendbücher mag, sollte einen Blick riskieren, ebenso Jugendliche ab 14, die offen für das Thema LGBT sind. Sehr zu empfehlen. Vollständige Rezension unter: https://likeagaydream.wordpress.com/2016/02/28/roman-nur-drei-worte-von-becky-albertalli/
DianaLightwood
31.01.2016 11:07
Ich kann nicht beschreiben, wie sehr ich dieses Buch liebe. Trotz des sensiblen Inhalts, ist es nicht düster oder über-dramatisch. Sogar im Gegenteil: es ist humorvoll, liebevoll und ehrlich. Als ich es das erste mal gelesen habe, hatte ich an einigen Stellen Tränen in den Augen. Jede/r, die/der selbst eine coming-out Geschichte hat oder noch eine vor sich hat, wird sich in vielen Zitaten dieses Buches wieder finden. Zumindest war es der Fall für mich. Und dann ist da ja noch die Liebesgeschichte zwischen Simon und Blue, dessen Identität er nicht weiß. Die e-mails der Beiden sind offen, während sie gleichzeitig versuchen, nicht zu viel über sich zu verraten. Denn letztendlich ist es genau die Anonymität, die ihnen die Chance gibt, offen über ihre Sexualität zu reden. Persönlich habe ich Blue's Identität nicht erraten können. P.S Ich rate, eine Packung Oreo Kekse während des Lesens bereitzuhalten... P.P.S selbst meine nicht-LGBT+ Freunde haben dieses Buch geliebt
Nach oben