d
c
e
Ein melancholischer Morgen
1
Worum geht's?

Japan zu Beginn des 20. Jahrhunderts: Nach dem Tod seines Vaters wird der zehnjährige Baron Akihito Kuze in die Obhut des gutaussehenden Familienbutlers Tomoyuki gegeben. Dieser gibt sich kühl und erzieht den jungen Mann mit Strenge - doch der sehnt sich eigentlich nur nach ein wenig Zuneigung. Erst viele Jahre später findet Akihito heraus, dass sein Vater einst Tomoyuki in die Familie holte, um ihn zu adoptieren, bevor er einen eigenen Sohn zeugen konnte. Nun versteht Akihito den Grund für das abweisende Verhalten seines Butlers und stellt ihn zur Rede...!

HG
In dieser Serie
Alle Bücher
Auszeichnungen
  • Boys Love Award: Beste Serie

Bewertungen & Kommentare
Jetzt selbst bewerten & kommentieren
Anne Iki
19.04.2016 20:12
Eine wunderbare Manga-Reihe. Der Zeichenstil ist sehr schön und passt zur Story. Mir persönlich gefällt es sehr, dass die Protagonisten viel Tiefe besitzen und es nicht nur um die körperliche Beziehung der beiden Hauptcharaktere geht. Es wird viel Wert darauf gelegt, die Umstände des damaligen Lebens und dessen Auswirkungen auf die Beziehung der Hauptcharaktere darzustellen. Wer sich hier den typischen Yaoi-Manga erhofft, wird wohl eher enttäuscht, denn wie ich schon erwähnt habe, liegt der Augenmerk hier, auf der Entwicklung der Charaktere und ihrer Beziehung. Ich freue mich jedenfalls schon sehr auf den 6. Band und gebe eine klare Kaufempfehlung! :)
Nach oben