d
c
e
Skip Beat!
1
Worum geht's?

An dem Titel »Skip Beat!« hat Autorin Yoshiki Nakamura etwas länger gebastelt.
Nachdem verschiedene Vorschläge von ihrem Redakteur abgelehnt wurden, hatte sie schließlich die Idee zu »Skip«, als Hinweis auf den großen Sprung, den Hauptfigur Kyoko machen muss, um ganz »nach oben« zu gelangen. Als Ergänzung kam ihr »Beat« in den Sinn, ein Begriff, der gleichermaßen Rhythmus und »jemanden besiegen« bedeutet.

Wie geschaffen also für die rasante Story um die 16-jährige Kyoko Mogami, die alles daran setzt, mit einer Karriere im Popbusiness sich an ihrem Kindheitsfreund Sho Fuwa zu rächen. Der nämlich hat sie fallengelassen wie eine heiße Kartoffel, nachdem er sie gebeten hatte, ihn für seine Pop-Karriere nach Tokyo zu begleiten. Nur aus Liebe zu ihm und um ihn tatkräftig zu unterstützen, hat sie die High School sausen lassen, einen Job nach dem anderen erledigt und das schwer verdiente Geld in seine Bedürfnisse investiert. Sho selbst hat nicht einen Yen für das teure Appartement sehen lassen... Als Kyoko klar wird, dass er nicht mehr als ein Dienstmädchen in ihr sieht, soll er nicht ungeschoren davon kommen! Mit Mühe und Not bekommt sie eine Anstellung bei der Agentur »LME Pop-Productions«. Für Kyoko, die das für einen Popstar unentbehrliche »Herz, das lieben und geliebt werden will« verloren hat, hat Rory Takarada, der Chef von LME, eine neue Section, die Abteilung »Love Me« gegründet. Hier muss Kyoko erst ihren Job mit ganzem Herzen machen und die Fähigkeit, Menschen zu lieben, zurückgewinnen, sonst wird sie nicht offiziell debütieren können!

Anfangs hatte Nakamura-Sensei »Skip Beat!« gar nicht im Showgeschäft angesiedelt, nun inszeniert sie mit viel Humor und spitzer Zunge die Vor- und Nachteile des Star- und des Verliebtseins!

HG
In dieser Serie
35
6.95 € inkl. MwSt.
Lieferbar
8
6.95 € inkl. MwSt.
Lieferbar
7
6.95 € inkl. MwSt.
Lieferbar
Alle Bücher
Bewertungen & Kommentare
Jetzt selbst bewerten & kommentieren
rebecca.tel
30.03.2013 19:37
Der Humor ist unschlagbar! Auch, wenn sich die Geschichte zwischen Kyoko und Ren doch etwas in die Länge zieht, ist sie sehr unterhaltsam und punktet mit der wirklich erfrischenden neuen Story im Filmgeschäft.
Nach oben