d
c
e

Geschlecht

Suche verfeinern

135 Ergebnisse

Michael Schelenz lebt als Journalist und Buchautor in Leipzig. Seine Liebe zum Latein entdeckte er in der Schulzeit am Franz-Ludwig-Gymnasium in Bamberg.

Tim Oliver Feicke, 1970 in Hamburg geboren, wo er heute noch lebt. Der Karikajurist arbeitet als Richter, veröffentlicht Cartoons in div.

Der Autor, Drehbuchautor und Game-Designer Jordan Mechner wurde 1964 in New York geboren und studierte in Yale. Er entwickelte u.a. die Spiele KARATEKA und PRINCE OF PERSIA.

Lukas Jüliger, geboren 1988, studiert Illustration an der Hochschule für Angewandte Wissenschaften in Hamburg. Senie Graphic Novel “Vakuum” erschien bei Reprodukt und wurde als das beste Debüt sein Jahren gefeiert.

Schilling & Blum, das sind Michael Schilling, geboren 1983 in Mannheim, und Jan Blum, geboren 1981 in Euskirchen. Von Köln und London aus führen sie seit 2010 ihren Cartoon-Blog und veröffentlichen u. a.

Miriam Wurster, geboren 1964, studierte Illustration und Cartoon an der Hochschule für Künste Bremen. Ihre Cartoons erscheinen z.B.

Kittihawk, Cartoonisten und Grafik Designerin, mit bürgerlichem Namen Christiane Lokar, wurde 1972 in Recklinghausen geboren, studierte Grafik Design in Bremen und lebt mit Familie in Berlin.

Katharina Greve, 1972 in Hamburg geboren, studierte an der TU Berlin Architektur. Sie lebt in Berlin als Cartoonistin, Comiczeichnerin, Künstlerin und Autorin. U.a. veröffentlicht sie in Titanik, Der Tagesspiegel, Das Magazin.

Kriki wurde 1950 als Christian Groß in Lamstedt (Niedersachsen) geboren und lebt heute in Berlin. Er veröffentlicht u.a. in der taz, ztitty Eulenspiegel, mare, Schmutz und Schund und Der Kleine Lemur.

Leonard Riegel, geboren 1983, studierte Visuelle Kommunikation an der Kunsthochschule in Kassel. Seit 2014 ist er Redakteur und Hauszeichner des Saitremagazins Titanic. Außedem veröffentlicht er u.a.

Bernd Pfarr, 1958-2004, zeichnete seit 1978 Cartoons, Comics und Illustrationen für eine Vielzahl von Zeitschriften und Magazinen.

Der Cartoonist Gotthard-Tilmann Mette nennt sich kurz "Til Mette". Am Beginn seiner Karriere wollte er seinen ersten Vornamen abkürzen, aber ein guter Freund riet ab, weil "Gott Mette" etwas zu blasphemisch geklungen hätte.

Sarah Khan, geboren 1971 in Hamburg, studierte Volkskunde und Germanistik und lebt heute als Autorin in Berlin.  »Den Nachfolgern im Nachtleben« erschien erstmals 2013 in "Berlin bei Nacht. Neue Geschichten" im Suhrkamp Verlag.

Willkommen bei Carlsen! Wir verwenden Cookies, um die Inhalte unserer Webseite sinnvoller zu gestalten, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren. Weitere Informationen findest du in unserer Datenschutzerklärung.
Nach oben