d
c
e

Geschlecht

Suche verfeinern

49 Ergebnisse

Paul Rambali war Musikjournalist, Herausgeber von The Face und hat mehrere Bücher geschrieben, unter anderem über Alltag und Kultur in Entwicklungsländern.

Heike Brandt wurde 1947 in Jever geboren und ist in Berlin aufgewachsen. Die Diplom-Pädagogin ist seit 1986 freiberuflich als Übersetzerin, Autorin und Rezensentin tätig. Heike Brandt lebt in Berlin-Kreuzberg.

Wolfram Ströle, Jahrgang 1957, studierte Anglistik und Geschichte in Erlangen, Aberdeen und Tübingen.

Stephenie Meyer wurde 1973 geboren und lebt mit ihrem Mann und drei Söhnen in Arizona, USA. Ihr Debütroman »Biss zum Morgengrauen« wurde aus dem Stand zum Bestseller und in 37 Sprachen übersetzt.

Andreas Schlüter, geboren 1958, lebt und arbeitet in Hamburg. Bevor er mit dem Schreiben von Kinder- und Jugendbüchern begann, leitete er mehrere Jahre Kinder- und Jugendgruppen und arbeitete als Journalist und Redakteur.

Melvin Burgess wurde in London geboren und ist in Surrey und Sussex aufgewachsen. Er hat als Journalist gearbeitet, bevor er sich der Schriftstellerei zuwandte.

Anja Hansen-Schmidt wurde 1970 geboren und studierte Amerikanistik, Anglistik und Politik in Tübingen und St. Paul, Minnesota. Seit 1999 arbeitet sie als freiberufliche Übersetzerin.

Philip Pullman wurde 1946 in Norwich, England, geboren. Er wuchs in Zimbabwe und Wales auf. Viele Jahre arbeitete er als Lehrer, bevor er sich ganz auf das Schreiben konzentrierte.

Henriette Wich wurde 1970 in Landshut geboren und war schon als Kind eine Leseratte. Nach ihrem Studium der Germanistik und Philosophie in Regensburg arbeitete sie sechs Jahre als Lektorin in einem Kinderbuchverlag.

Katharina Diestelmeier studierte nach einer Buchhändlerlehre Germanistik und Hispanistik in Marburg, Santiago de Compostela und Berlin, anschließend arbeitete sie mehrere Jahre als Lektorin.

Sylke Hachmeister, geboren 1966, studierte Kommunikationswissenschaften, Anglistik und Soziologie. Zunächst arbeitete sie als Lektorin, bevor sie sich als Übersetzerin selbstständig machte. Ihre Bücher wurden bereits vielfach ausgezeichnet.

Jim Kay studierte Illustration an der University of Westminster und arbeitete anschließend für die Archive der Tate-Britain-Galerie in London und für die Royal Botanic Gardens in Kew.

Nach oben