d
c
e

Geschlecht

Suche verfeinern

39 Ergebnisse

Andreas Schulze, geboren in Finsterwalde, war bis zu seinem zwanzigsten Lebensjahr Leistungssportler und wollte Weltmeister im Florettfechten werden. Nach der Wende hat er viel Musik gemacht und Häuser besetzt.

Andreas Schulze und Preben Kaas sind ein Team. Preben ist der Frontmann, der Geschichtenerzähler, der Mann von Welt.

Kieran Larwood hat mit seinem Debüt den Times-Chicken-House-Schreibwettbewerb 2011 gewonnen.

Roland Smith wurde 1951 in Portland, USA, geboren. Er studierte Englisch und wollte eigentlich schon immer Schriftsteller werden.

Osamu Tezuka wurde am 3. November 1928 in Toyonaka (Provinz Osaka) geboren. Als er sieben Jahre alt war, zog seine Familie nach Takarazuka, wo er schon während seiner Grundschulzeit damit begann, Manga zu zeichnen.

Der Journalist und Schriftsteller Volker Kutscher, geboren 1962, schuf mit "Der nasse Fisch" (Kiepenheuer & Witsch) einen deutschen Krimi-Bestseller.

Michaela Kolodziejcok studierte Sprachwissenschaften, Amerikanistik und Publizistik, bevor sie nach Auslandsaufhalten in den USA, England und Belgien mehrere Jahre als Lektorin in einem Kinder- und Jugendbuchverlag arbeitete.

Sam Hepburn hat Sprachwissenschaften studiert und arbeitete anschließend beim TV-Sender BBC.

M.G. Leonard hatte ihren ersten Job in der Musikbranche. Sie war Pressesprecherin, dann Marketing Manager, und letztlich Geschäftsführerin eines unabhängigen Plattenlabels.

Arne Jysch, Jahrgang 1973, studierte in Hamburg und Potsdam Kommunikationsdesign und Animation. Heute lebt er in Berlin und arbeitet als Storyboard Artist, Comiczeichner und Dozent für Storyboard an der Filmuniversität Babelsberg.

Émile Bravo wurde 1964 in Paris geboren und debütierte 1988 als Comic-Künstler. Bereits 1990 begann die Zusammenarbeit mit dem Autor Jean Regnaud, mit dem u.a. die Serie »Aleksis Strogonov« und »Meine Mutter ist in Amerika...

Olivier Schwartz debütierte 1983 im französischen Comicmagazin P.L.G.P.P.U.R.. Mit dem Szenaristen Christian Goux schuf der in den Achtzigern die Serie "Fanny, Raf und Angelo".

Frank Böhmert ist 1962 geboren, Berliner in der vierten Generation und entstammt einer Handwerkerfamilie. Er schreibt seit seinem fünfzehnten Lebensjahr; im Brotberuf arbeitet er als Übersetzer.

geboren 1972, war Lektorin bei einem Münchner Verlag und lebt heute als freie Literaturübersetzerin in Berlin.

Birgit Niehaus, geboren 1968, studierte Romanistik, Hispanistik und Sprachlehrforschung in Hamburg und Bordeaux, war etliche Jahre in der Verlagspressearbeit tätig und lebt heute als freie Literaturübersetzerin und Lektorin in Berlin.

Yves Sente wurde 1964 in Uccle bei Brüssel geboren. Im zarten Alter von sechs Jahren entdeckte er mit »Tim im Kongo« (dt. bei Carlsen) die Welt der Comics.

Nach oben