d
c
e

Geschlecht

Suche verfeinern

2018 Ergebnisse

Mara Lang, Jahrgang 1970, begann in ihrer Jugend zu schreiben, als ihr der Lesestoff ausging. Vor allem die Geschichten von C. S. Lewis und Michael Ende begründeten dabei ihr Faible für die Phantastik.

Yumi Hotta war die Zweitplatzierte beim „Shonen Jump Story King Award“ für das beste Storyboard. Die prämierte Geschichte Kokonotso no Hoshi wurde zu HIKARU NO GO und erschien zum ersten Mal im Jahre 1999.

Takeshi Obata wurde 1969 im japanischen Nigata geboren. Er debütierte 1989 mit "Cyborg Ji-chan G" und wurde der Zweitplatzierte bei der 30. Verleihung des jährlichen „Tezuka Awards“. Seine bedeutendsten Arbeiten sind u. a.

Daniel Blythe wurde 1969 in Maidstone, England, geboren. Er war Dozent für Moderne Sprachen in Oxford und veröffentlichte bereits Romane, Sachbücher und Bücher, die auf TV-Serien basieren, z.B. 'Doctor Who' und 'Losing Faith'.

Sally Gardner hatte durch ihre schwere Legasthenie große Probleme in der Schule und hat erst mit 14 Jahren lesen gelernt; dennoch gelang ihr der Sprung an die Kunstschule.

Johanna Ruebel ist in Hamburg geboren und wuchs in Frankreich auf. Sie studierte Graphic Design und Fotografie am Central Saint Martins in London. Heute lebt sie in Berlin und arbeitet vorwiegend als Fotografin.

Mawil (eigentlich Markus Witzel), geboren 1976 in Berlin, ist Illustrator und Comiczeichner. Seine autobiografische Geschichte »Kinderland« (Reproduktiv 2014) wurde im gleichen Jahr mit dem Max und Moritz-Preis ausgezeichnet.

Rob Harrell ist ein erfolgreicher amerikanischer Comiczeichner. Er hat die Schule überlebt und wohnt heute mit seiner Frau in Austin, Texas. Die Reihe »Spotz« ist sein Debüt im Kinderbuchbereich.

Nach oben