d
c
e

Geschlecht

Suche verfeinern

257 Ergebnisse

Séverine Vidal schreibt seit vielen Jahren Bilderbücher und Romane für Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene und arbeitet als Journalistin.

Anneka Driever hat immer eine Geschichte im Kopf – was sehr praktisch ist, wenn ihr auf langen Bahnfahrten mal wieder die Lektüre ausgeht.

Dr. Diana Knodel hat Informatik mit Schwerpunkt Psychologie studiert und nach Stationen in der Wissenschaft und Wirtschaft gemeinsam mit ihrem Mann Philipp App Camps gegründet.

Dr. Philipp Knodel hat Politikwissenschaft studiert und an den Universitäten Bremen und Oxford zu bildungspolitischen Themen geforscht.

1945 im Sauerland geboren, studierte Deutsch, Französisch, Kunstgeschichte und Pädagogik in Münster, München und Lausanne. Sie war 17 Jahre an verschiedenen Gymnasien tätig und schreibt seit 1987.

Barbara Scholz, 1969 in Herford geboren, machte zunächst eine Ausbildung zur Druckvorlagenherstellerin. Anschließend studierte sie in Münster Grafikdesign mit dem Schwerpunkt Illustration.

Petra Hämmerleinova ist in Prag geboren und entdeckte früh ihre Liebe zum Zeichnen und Entwerfen. So hat sie unter anderem als Schuhdesignerin gearbeitet, bevor sie sich ganz dem Illustrieren widmete.

Roland Smith wurde 1951 in Portland, USA, geboren. Er studierte Englisch und wollte eigentlich schon immer Schriftsteller werden.

Florentine Prechtel studierte Grafik-Design, Malerei und Bildhauerei in Karlsruhe, Barcelona, Freiburg und Mönchengladbach. Heute lebt sie in Freiburg und illustriert erfolgreich Kinderbücher.

Ulrieke Ruwisch wurde 1958 geboren und wuchs mit vier älteren Brüdern in verschiedenen Bundesländern der BRD auf.

Jan Radermacher, 1983 in Lingen an der Ems geboren, arbeitet seit seiner Schauspielausbildung in Hamburg auf verschiedenen Bühnen und als Illustrator von Bilderbüchern und Plakaten.

Lucy Ivison und Tom Ellen sind seit der 6. Klasse befreundet. Lucy ist Herausgeberin des Online-Magazins Whatever After und gibt in Londons Mädchenschulen Kurse zur Förderung von Kreativität und Selbstbewusstsein.

Nach oben